Konsequenter Klimaschutz

Dank unzähliger Jugendlicher u. Kinder weltweit sind Klimaschutzthemen nun endlich im  Mainstream angekommen. Wir haben jetzt in der Kommunalpolitik ein historisches und auch einmaliges Zeitfenster, eine reelle Chance, um schnelle u. tiefgreifende Maßnahmen zur Erreichung der Klimaneutralität 2035 umzusetzen. Hier stehen für mich Verkehrs- und Energiewende an erster Stelle:

  • schnelle und ganzheitliche Umsetzung des Radbegehrens
  • Priorisierung des Umweltverbunds
  • Neugestaltung und Umverteilung des öffentlichen Raumes
  • Stadtbegrünung auf der noch so kleinsten Fläche
  • Ausbau regionaler erneuerbarer Energien
  • Photovoltaik auf allen geeigneten städtischen Dächern
  • Attraktive Bürgerinnen- und Bürgerenergieprojekte
  • Beschleunigung des Geothermieausbaus

Partizipation

Seit rund zehn Jahren arbeite ich für gemeinnützige Klimaschutz- und Nachhaltigkeitsvereine und zivilgesellschaftliche Initiativen. Dort gibt es zu allen der 17 Globalen Nachhaltigkeitsziele (SDGs) der Vereinten Nationen (UN) weitreichende, langjährig gewachsene Netzwerke, die umfangreiches und münchen-spezifisches Know-How bündeln. Diese Synergien möchte ich nutzen und das wertvolle Wissen stark in die Stadtpolitik mit einfließen lassen. 

Doch die Umsetzung tiefgreifender, klimschutzbedingter Änderungen funktioniert nicht ohne euch alle: Ich möchte die breite Bürger*innenschaft an Entscheidungsprozessen u. -findung beteiligen. Hier benötigen wir neue, zeitgemäße sowie zielbringende Partizipationsformate. Beteiligung kann nur auf Augenhöhe, mit der nötigen Transparenz und Effektivität erfolgreich sein. “Von der Kanzel gepredigte” Top-Down-Partizipation soll endlich der Vergangenheit angehören!

Mindchange

Alle Kriterien der Entscheidungen in Kommunalpolitik u. -verwaltung müssen endlich ökologischer, antirassistischer, sozial- u. geschlechtergerechter Natur sein. Hierfür liefern  die Globale Nachhaltigkeitsziele der UN (SDGs) die nötigen Parameter und Entscheidungshilfen.

Doch um diese umzusetzen brauchen wir tiefgreifende Veränderungen der Strukturen: Angefangen von unserer Vergabepolitik, Kriterienkatalogen und Ausschreibungen bis hin zu Bewusstseinsänderung aller beteiligten Entscheidungspersonen. Hier müssen wir die 17 Globalen Nachhaltigkeitsziele als Entscheidungsinstrument zum Hauptkriterium machen.

Über mich

Als Aktivistin und Lobbyistin für Klimaschutzthemen durfte ich viele Initiativen gründen, Bürgerbegehren mitinitiieren und Bündnisse schmieden. So konnte ich ein breites Akteursnetzwerk aufbauen, pflege sehr gute Kontakte in die einzelnen Referate der Verwaltung und zu Mitgliedern verschiedenster Stadtratsfraktionen. Mit den städtischen Strukturen bin ich gut vertraut. Auch der Kontakt zur Zivilgesellschaft einschließlich Wirtschaft, der Presse und wie man selbige erreicht, sind bereits jetzt Alltag in meinem Berufsleben.

Als Stadträtin das Ohr immer am Puls dieser Stadt zu haben, ist mir ein Herzensanliegen. Hierfür bitte ich um eure Stimme und euer Vertrauen. Herzlich, Mona

Für echten Klimaschutz in München

Mona Fuchs,
Fraktion Die GRÜNEN / Rosa Liste
stellvertr. Fraktionsvorsitzende